Thai Yoga Circle Austria

Thai Yoga Circle Austria

Am 21.05.2016 fand der erste Thai Yoga Circle in Österreich, im schönen kleinen Mattsee, statt. Es war wundervoll zu sehen das viele Thai Yoga Körperarbeiter einen weiten Weg auf sich genommen haben um dabei zu sein. Insgesamt waren wir 11 Teilnehmer die miteinander geübt haben und die wundervolle Körperarbeit der Nuad Thai Yoga praktiziert haben.

Doch was ist ein Thai Yoga Circle und warum machen wir das?

Einer der alten Meister (Pichest Boonthumme) sagte immer:
„Fallang (- ein Thaibegriff für Westler) only thinking, but they don`t do!”
Aus diesem Grunde möchten wir den Raum schaffen und die Infrastruktur bereitstellen um einen Ort des freien Übens zu kreieren. Es soll ein Ort entstehen an dem wertfrei die Nuad Thai Yoga Körperarbeit praktiziert werden kann. Ein Austausch soll entstehen. Die Dynamischen Techniken sollen mit den statischen Techniken, der nördliche Stil mit dem südlichen Stil, die Hemmung zwischen Schüler und Lehrer, … all das soll verschwimmen und zu einem großen gemeinsamen Fühlen werden. Ein reger Austausch zwischen dem bereits erfahrenen und den neuen Inputs soll wachsen. Im Mittelpunkt steht das miteinander lernen und wachsen und das üben mit hilfreichem Feedback. Das reine Geben, zuhören und daraus lernen.
Mit dem Grundgedanken des Metta weiten wir den Thai Yoga Circle immer weiter aus.
Angefangen in Mattsee findet der nächste Thai Yoga Circle in Graz statt und hoffentlich bald eigenständig überall da wo lernbereitschafft und der Wille in der Thai Yoga zu wachsen besteht.
Derzeit läuft die Organisation über Nuad Thai Yoga Salzburg.
Zu jedem Thai Yoga Circle schicke ich eine Newsletter aus wann und wo dieser stattfinden wird.

Bei den Thai Yoga Circles geht es nicht um Geld leider geht es aber ohne Geld auch nicht. Die Devise lautet alle Unkosten (Raummiete, eventuell gemeinsames Essen, …) werden fair durch alle Teilnehmer dividiert und somit die Unkosten durch jeden Teilnehmer getragen ohne Gewinn damit zu schöpfen. Es sollen keine Werbekosten anfallen, dh. es werden keine Flyer gedruckt oder bezahlte Einschaltungen durchgeführt.
Es liegt an euch wie viele kommen werden und daher auch wie viel es uns kosten wird miteinander zu üben.
Also erzählt es weiter und motiviert alle eure Thai Yoga Freunde zu kommen sodass wir eine schöne Gruppe werden von der jeder profitieren kann 🙂 Wo immer auch der nächste Thai Yoga Circle statt finden wird.

Gerne könnt ihr mir auch schreiben wenn Ihr in eurer Heimatstadt einen geeigneten Ort habt um einen Thai Yoga Circle dort zu machen. Gemeinsam können wir üben!

Next Stop
Thai Yoga Circle Graz

Wann
01.10.2016 voraussichtlich 10-18 uhr

Wo
Schloss Schule St. Georgen an d. Stiefing – Stiefing 66, 8413 St.Georgen/Stiefing

Anmeldung
Bitte per Mail an namaste[at]nuadthaiyogasalzburg.at oder über das Kontaktformular

Ich freue mich schon mit euch zu üben

Namastè & Metta

Sascha

Auf den Spuren meiner Lehrer

4 Wochen später ….


Vor ca. 6 Wochen packte ich den Entschluss nach Thailand auf zu brechen und den Spuren meiner Lehrer zu folgen. 2 Wochen später hob der Flieger ab. Nun bin ich schon wieder zurück. Die Zeit vergeht wie im Flug. So viele Eindrücke und Erfahrungen in so kurzer Zeit. Es erstaunt mich immer wieder.


Die ersten 12 Tage verbrachte ich in der Lahu Village. Abgeholt von zwei Trucks wurden wir auf der Ladefläche in das kleine Dorf nördlich von Chiang Mai gebracht. Es war ein Beginner Kurs an dem Ort an dem Asokananda alles begonnen hat.

Altar Asokananda

Den Flair des Dorfes spüren und die Dynamik der Gruppe ergaben eine sehr tiefgehende Erfahrung. Der Tag begann mit einer Morgenmeditation gefolgt von einer Yogaeinheit. Nach dem gemeinsamen Frühstück, dass wir schweigend zu uns genommen haben, begann der Thai Yoga Unterricht. Die Sequenz und die Erklärungen waren exakt wie aus dem ersten Buch von Asokananda. Der Unterricht war geprägt von langen Übungseinheiten und durch die Anzahl der Assistenten wurde jede inkorrekte Fehlhaltung sofort bemerkt und korrigiert.

2016-03-25_07h54_11

Die Zimmer waren sehr einfach gehalten. Die Traditionelle Bauweise des Lahu Nomadenvolk ist eine Pfahlbauweise. Da sie sich immer an starken Hanglagen niedergelassen haben. Dadurch ergab sich auch der Vorteil das die Ställe der Tiere sich direkt unter den Schlafzimmern, Sonnen geschützt, befanden. Ab und zu sorgte das allerdings für eine Schlaflose Nacht. Die Schweine, Hühner und Hähne, Katzen und Hunde gaben sich das ein oder andere nächtliche Konzert. Mein Zimmergeselle und ich hatten ab der zweiten Nacht ein neues Haustier entdeckt. Liebevoll nannten wir die vermutliche Handteller große Tarantula „Friedolin“  😉 Chakhu, ein Einheimischer, war ganz entzückt da dies anscheinend ein Zeichen von guter Energie ist.

2016-03-25_07h54_37

Zur Halbzeit haben wir einen kleinen Ausflug zu einem Wasserfall in der Nähe gemacht. Das Essen war phantastisch und wurde in traditionellen Bambustellern und Tassen serviert.  Bilder sprechen mehr als tausend Worte…..

2016-03-25_07h54_49

Am nächsten morgen haben wir eine kleine Kräuterwanderung mit Chakhu unternommen. Er erklärte uns alle Kräuter die in der Tradition des Lahu Stammes von den Schamanen für alle möglichen Krankheiten benutzt werden. Ziel der Wanderung war die Kaffeeplantage inklusiver Erklärung wie dieser entsteht. Natürlich durften wir den Kaffee auch verkosten.  1 Kilo Kaffee fand seinen Weg auch nach Österreich 🙂 Sollte jemand einen 100% bio, fairtrade und ohne Kinderarbeit hergestellten Kaffee beziehen wollen kann er sich gerne bei mir melden.

2016-03-25_07h55_01

Nach der lehrreichen Zeit in der Lahu Village durfte ich weitere 10 Tage mit Ajarn Pichest Boonthumme weiter in die Nuad Thai Yoga eintauchen. Dem Lehrer, des Lehrers meiner Lehrer. Dem letzten Meister dieser Generation.
Seine Sichtweise und lehr weise änderte meinen gesamten Blickwinkel auf die Nuad grundlegend. Wieder einmal durfte ich erfahren das es ausschließlich ums fühlen geht und nicht um die Technik.

2016-03-25_07h55_19

Bei Pichest gab es die Möglichkeit mit Ajarn (Ajarn steht für Meister) Lee (- die Schwiegertochter von Pichest) einen Tok Sen Kurs zu belegen. Das schöne daran man konnte wieder direkt unter den Augen des Meisters lernen und üben. Wenn du mehr über die Tok Sen Technik lesen möchtest klicke hier

2016-03-25_07h55_31

Eine sehr lehrreiche, intensive und herzöffnende Zeit liegt hinter mir. Voller neuer Erfahrungen und veränderter Sichtweisen. Viele neue Inputs die in meine Thai Yoga Praxis einfließen werden und von denen wir gemeinsam profitieren können.
An dieser Stelle möchte ich mich bei jedem einzelnen von euch bedanken. Durch euer mitwirken ist es mir möglich meine Leidenschaft in der Nuad stetig zu vertiefen und neues zu erforschen.

Metta & Namastè
Sascha

Ralf Marzen in Salzburg: Thaimassage mit den Füßen

MI-SO, 25.05.-29.05.2016 – THAI MASSAGE MIT DEINEN FÜSSEN
Ralf Marzen in Bergheim @Nuadthaiyogasalzburg

Schütze deine Handgelenke und spare Energie und Kraft bei deiner Arbeit!
In diesem Workshop mit Ralf lernst du eine komplette Thai Massage nur mit deinen Füßen zu geben.

Ralf Marzen

Das Benützen der Beine und Füße in der Thai Massage hat sehr viele Vorteile sowohl für den Geber als auch den Empfänger. Wenn du diese neue Technik in deine Arbeit einfließen lässt, wirst du einen großen Unterschied in deiner Praxis bemerken. Wir behandeln die generellen Prinzipien und Körpermechaniken dieses Arbeitsstils und lassen dabei genug Raum um eine Vielzahl effektiver und kreativer Techniken zu erfahren und erlernen.

Vorteile dieser Arbeit:

  • Schütze deine Handgelenke und Schultern vor Überanstrengung oder Verletzungen und verlängere somit die Dauer deines Therapeuten-Daseins
  • Lerne großen Druck für große oder stärkere Kunden auszuüben ohne dir dabei selbst zu schaden
  • Konzentration auf eine starke Erdung für dich und deinen Klienten während einer Behandlung
  • Arbeite mit weniger „aktivem Tun“ und „Mühe“ in deiner Praxis
  • Löse dich von feinstofflichen Energien sodass dein eigenes System während und nach der Behandlung klar und rein bleibt
  • Arbeite mit mehr Kreativität und voller Körperausführung

Anmeldung ist bis zum 22.04.2016 erforderlich. Zahlungsdetails nach Anmeldung via E-Mail.

Workshop Beitrag: € 650,-
Early Bird: € 600,- (bei Anmeldung & Zahlung bis zum 30.3.2016)

Ort: Praxisraum für Nuad Körperarbeit

Ralf Marzen ist Senior Teacher des Sunshine Network und Direktor der Mudita School of Thai yoga massage sowie des StillPoint Meditation and Therapy Centers in London: www.muditathaiyoga.com

2015 ein ereignisreiches Jahr

Jahresrückblick

Am Ende eines langen Jahres
blick‘ dankbar ich zurück.
Höhen und auch Tiefen gab es,
verharre einen Augenblick.

Manche Sorgen wie auch Glück,
eigentlich wie immer.
Die Zeit heilt Wunden,
es bleibt schließlich zurück
von allem nur ein Schimmer.

Sah die ersten Frühlingsblüten,
Sommerblumen schön und bunt.
Goldne Blätter in der Herbstzeit glühten,
die ganze Pracht ums Erdenrund.

Es gab manches glückliche Erleben,
wie schön hat uns die Sonn‘ gelacht,
der Morgentau, der Spinne Weben,
leuchtendes Mondlicht in stiller Nacht.

Herr, du hast mich bewahrt, getragen,
Kraft und Gesundheit mir gegeben.
Engelschutz an allen Tagen,
Dankbarkeit auf allen Wegen.

© Zauberfee


——————————————————————————————————————-
Ob im Fernsehen, Radio oder in der Zeitung. Ob in Indien, Afrika oder Amerika. Ein Jahr neigt sich dem Ende zu. Ein Jahresrückblick bietet die Möglichkeit, sich interessante und bewegende Einzelereignisse in Erinnerung zu rufen, über das Jahr als Ganzes zu reflektieren und daraus Schlüsse für die Zukunft zu ziehen. Ich möchte hier einen kurzen Rückblick über 2015 geben und anschließend einen Ausblick was noch kommen wird im neuen Jahr.

Noch mehr möchte ich mich aber auf diesem Wege bei euch allen Bedanken für ein wunderbares Jahr 2015!
Ich möchte mich bei jedem einzelnen den ich im vergangen Jahr begegnen durfte von Herzen bedanken. Ihr habt mein Leben bereichert! Voller Energie und Spannung freue ich mich auf die Überraschungen die, die neue Zeit für mich und uns bereit hält.

Ich wünsche euch eine besinnliches Weihnachtsfest und
einen Guten Rutsch ins neue Jahr.

2015-12-21_10h43_08

Wenn du neugierig bist was dich 2016 erwartet melde dich einfach oben rechts für meinen Newsletter an. Oder per Kontaktformular.

Klangbad Spacedrumspecial

83acce88-ac38-491a-895b-8d8fad9a35d0


Am 02.11.2015 findet um 20 Uhr ein ganz besonderes Klangbad statt.

Ein Klangbad: Die Instrumente sind gestimmt, die Stimmen geölt also können wir uns von verschiedenen Klänge umhüllen lassen.
Gemeinsam tauchen wir ein in verschiedene Welten von Klang und Raum. Vergessen die Zeit und wandern durch unsere Phantasie getragen von der Leichtigkeit der Musik.

Paul Freh und Sascha Jurak werden bei dem Klangabend die Spacedrum in den Mittelpunkt des Hörerlebnisses stellen.

Musiker müssen Träumer sein, denn wenn wir Musik hören bringt sie uns zum träumen.
~ unbekannt

2 Träumer und 2 traumvolle Spacedrums werden euch in eurer Phantasie begleiten.

Wir freuen uns auf euer kommen!

Paul & Sascha

Anmeldung unter: namaste@nuadthaiyogasalzburg.at
Am Klangbadabend werden gerne Spenden für die Künstler entgegengenommen.

Review: Dancing Thai yoga with Kam Thye Chow

We really had a good time and enjoyed learning from Kam Thye Chow.


The way he explained the principles and the foundations of Thaimassage was really inspiring. The basic concept and the focus on your Energyfield, the distancing and your centre point makes the thai yoga to a real dance. Keeping the 4 pillars (meditation, asanas, rhythmic rocking, touch)always in mind and working with metta makes your thai yoga to a wounderful journey for giver and receiver.

Stupa

Together we enjoyed a wonderful walk to Salzburgs Stupa on „Mönchsberg“.

kobra

I really felt so grateful as i saw you all practicing and enjoying thai yoga.

Talk

Saturdaynight Kam gave us some insights from Asokananda and the time back then.

NamasteI want to send all participants a big thank you and a big thanks to Kam Thye Chow for your inspiring teachings.
Sascha

„Dancing Thai Massage“ Workshop with Kam Thye Chow

Please join us for the workshop highlight in this autumn:
Wed-Sun, 7.-11.10.2015 – NUAD THAI YOGA WORKSHOP


„The art of transitioning between positions“

Workshop Timings:
Wednesday-Sunday: 09.00-12.00, 14.00-17.00

5-Day-Course Programme:
▪ The four foundations of Thai yoga massage (*awareness, *body mechanics, *movement, *massage techniques using hands, knees, feet, and elbows)
▪ Effortless transitions between postures
▪ An introduction to contraindications and safety
▪ Care for the client and therapist before, during, and after the massage
▪ Massage for shoulders, head, back, arms, hands, legs, abdomen, and feet
▪ Yoga connection (history, philosophy and practice)

Registration until 14.08.2015 is required. Payment details after registration via mail.

Workshop fees: EUR 600,-
Early Bird: EUR 550,- (registration & payment before 30.05.2015)

Workshop location: Praxisgemeinschaft Rechtes Salzachufer

About Kam: Kam Thye Chow, native of Malaysia, has been a resident of Thailand for many years during which he followed the instructions of Asokananda, who was himself a pupil of the renowned Thai Yoga Massage Masters, Chaiyuth Priyasith and Pichet Boonthumme. Eventually, the pupil became the teacher and Kam Thye spent many years instructing martial arts and Thai Yoga Massage in North America, Asia and Europe. His compassionate and safe approach to the art, is specifically designed to integrate Eastern knowledge of the mind, body and spirit with the Western understanding of the body. Kam Thye published so far three books on Thai Yoga Massage and is well known for his illustrations and diagrams for Sen lines and Thai massage.

I am very grateful and pleased for having the chance to bring Kam, a senior NUAD teacher, from Montreal all the way to Salzburg. It is a pleasure to have him here in Salzburg the first time ever for a Thai Massage workshop. Don’t miss the chance to meet a very kind and inspiring teacher.

This course is suitable for beginners and advanced practitioners! Workshop will be held in English.

Google+


Der erste Soundgongbath in Salzburg – Review

2015-01-20_11h50_26

 

***W*O*W*** and a massive THANK YOU to Karlo Vizek,
who came all the way from Slovenia to play two Soundgongbaths last weekend
and brought the experience of Sound to a whole new level in Salzburg.

The power of his Gongs, the vibration that filled the room, the energy that had been set free, … one of the deepest and most intense experiences one can have.More than only a few participants realized that they didn`t even know how you can  play a Gong.

The idea of just banging it as in a „Kung Fu“ movie is pretty common. But if you ever participated a Soundgongbath with Karlo you learn a whole new way of experiencing, listening to and playing Gongs.

2015-01-20_11h52_352015-01-20_11h51_36His individual way of letting the different sounds appear is so rich, full of harmony, full of power, full of vibration.

A breathtaking and very touching little „orchestra“ of Planet Gongs, Wind Gongs, Crystal Quartz Singing Bowls,
Wind chimes, Tibetan Singing Bowls, Indian Harps and many more, gifted all participants with a surprising, new and inspirational „Sound of Vibration and Music“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

We all hope this was not the last Soundgongbath Karlo has played in Salzburg.                   Many thanks also to all beautiful people who participated the Soundgongbath.               With your presence and your energy the Soundgongbath became something really special.

Namastè, Sascha

Weihnachten steht vor der Tür ein erfolgreiches Jahr geht zu Ende …


Ein Jahr neigt sich dem Ende zu. Die weihnachtliche Stimmung nimmt zu.
Das familiäre Beisammensein rückt in den Mittelpunkt. Hier ein kleiner Gedanke zum Jahreswechsel …


Wie geht es uns? Sind wir gesund?
Gibt’s zur Verzweiflung einen Grund?
Besitzen wir was uns gehört?
Hat nichts und niemand das zerstört,
was wir uns selber aufgebaut?


Ist unser Tisch noch reich gedeckt?
Hat keine Bombe uns erschreckt?
Sind Durst und Hunger unbekannt?
Leben wir im freien Land
und sind behütet durch den Frieden?


Gibt’s Tage, da man richtig lacht?
Schlafen wir ruhig in der Nacht?
Sind Tränen eine Seltenheit?
Ist nichts geschehn in letzter Zeit,
was unser Leben ruiniert?


Wenn es dem nächsten Jahr gelingt,
dass es uns diesen Wohlstand bringt,
dann hat das Jahr uns reich beschenkt.
Wer trotzdem dann ans Jammern denkt,
der hat das alles nicht verdient.


~Ruth-Ursula Westerop, 1927-2010


Sonst bleibt mir nicht viel zu sagen außer, dass ….
ich mich aus ganzem herzen bei euch allen bedanken möchte.


Es war und ist sehr schön welch nette Menschen ich kennen lernen durfte.
Mit wie vielen positiven Persönlichkeiten ich zusammenarbeiten durfte.
Die Workshops die ich besuchen durfte.
Die großartigen Lehrer die ich kennen lernen durfte.
Ich möchte gar nicht in der Vergangenheit schwelgen …
ich möchte an ALLE Beteiligten einfach nur DANKE sagen.


Ich freue mich schon sehr auf den Weg den wir noch miteinander gehen werden und auf alle neuen Menschen denen ich begegnen werde.


Ich wünsch euch und euren Familien eine wunderschöne Adventszeit, besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
euer Sascha

2014-12-09_11h19_00

In das neue Jahr mit einem SoundGongBath eintauchen

2014-10-25_22h01_12
Ich freue mich sehr bekanntgeben zu können, dass Karlo Vizek aus Slowenien uns mit 2 Soundgongbaths in das Jahr 2015 begleiten wird.
Ein Soundgongbath ist ein Konzert das geprägt ist von dem Erklingen großer Gongs. Die dadurch erzeugten Klänge und Vibrationen gehen unter die Haut und lassen einem eine besonders Tiefe Entspannung wahrnehmen.
In Karlo`s Leben spielt Musik schon immer eine große Rolle. Als er 2005 zum ersten mal einen Gong hörte dauerte es nicht lange bis er seinen ersten eigenen Gong hatte. Seit 2010 tourt Karlo durchs Land und bespielt an allen möglichen Orte die Menschen. Er teilt seine Liebe zur Musik und hat seinen ganz eigenen Stil mit Gongs zu spielen entwickelt.
Der erste Soundgongbath in Salzburg findet am Samstag, 17.01.2014 um 19 Uhr in der Praxisgemeinschaft Salzachufer am Lokalbahnhof Bergheim (im Bäko Gebäude gegenüber der SHT)statt.
Klicke auf „Anfahrtsplan“ um einen zu erstellen
Das zweite Konzert findet am Sonntag, 18.01.2014 um 19 Uhr im Spiraldynamikcenter (Gegenüber der Kletterhalle in Itzling)statt.
Klicke auf „Anfahrtsplan“ um einen zu erstellen
Da bereits einige Anmeldungen eingegangen sind und der Platz begrenzt ist bitte ich euch um baldige Anmeldung über das Kontaktformular oder per Mail. Bitte gebt auch immer das Datum an, an dem ihr den Soundgongbath besuchen wollt.